Internet Explorer unterstützt nicht alle Funktionen, die zur korrekten Darstellung dieser Website benötigt werden.

Es wird empfohlen diese Website in einem anderen Browser zu öffnen.

Schutzgebiete

Europaschutzgebiet Wiegensee

Das Europaschutzgebiet Wiegensee ist ein einzigartiger Moorkomplex in einer wilden Berglandschaft hoch über Partenen. Hier findet man den ältesten Stausee des Montafons, der natürlich entstanden ist, und so genannte Deckenmoore – eine absolute Seltenheit in Mitteleuropa.

Dos & Don‘ts im Schutzgebiet

Wegegebot einhalten – Auf gekennzeichneten Wegen bleiben

Die Schwingrasen und Moore werden durch häufiges Betreten irreversibel beschädigt. Deshalb dürfen im gesamten Schutzgebiet die ausgewiesenen Wege nicht verlassen werden.

Baden nicht erlaubt

Das ökologische Gleichgewicht des Wiegensees und seiner Ufervegetation kann sehr schnell gestört werden. Deshalb ist das Baden und das Betreten der Ufer strengstens verboten.

Leinenpflicht für Hunde

Nimm deinen Hund an die Leine. Freilaufende Hunde beunruhigen die Wildtiere im Gebiet.

Mountainbike nicht erlaubt

Mountainbiken ist im gesamten Schutzgebiet nicht erlaubt.

Zelten, Lagern und geplantes Biwakieren sind nicht erlaubt

Da gerade die Morgen- und Abenddämmerung sensible Phasen für die Tiere sind, ist das Zelten, Lagern und Biwakieren im Gebiet nicht erlaubt.

Feuer machen nicht erlaubt

Die Moore am Wiegensee und ihre seltene Pflanzenwelt werden durch Lagerfeuer unnötig zerstört. Deshalb ist das Feuermachen im Bereich des Schutzgebiets nicht erlaubt.

Keine Fluggeräte

Für Paragleiter und Kleinfluggeräte dürfen im Schutzgebiet keine Start- oder Landeplätze ausgewiesen oder beworben werden.

Bitte vermeide das Überfliegen des Schutzgebietes mit Fluggeräten jeglicher Art in einer Höhe von weniger als 300 m.

Bitte keine Blumen pflücken

Damit sich alle Gebietsbesuchenden an der außergewöhnlichen Blütenpracht erfreuen können, bitte keine Blumen pflücken oder Pflanzenteile entnehmen.

Abfälle und Lärm vermeiden
Lasse keine Abfälle im Gebiet zurück und vermeide jeglichen Lärm, der die Tierwelt beunruhigt.

Dämmerungszeiten meiden

Wildtiere sind vor allem in der Dämmerungszeit aktiv. Achte darauf, dass du deine Tour vor Anbruch der Dunkelheit beendest und nicht zu früh losstartest. Nachttouren solltest du generell vermeiden.

Naturbeobachtung

Mit einem Fernglas kannst du die Tierwelt rundum den Wiegensee von den Wegen aus besonders gut beobachten, ohne dabei Störungen zu verursachen.

Factbox

Kategorie: Europaschutzgebiet
Rechtliche Grundlage: Gebietsverordnung Verwall
Zeitraum: ganzjährig
Schutzzweck: Lebende Hochmoore, Moorwälder, Schwingrasen und Raufußhühner

Weitere Informationen zum Schutzgebiet: naturvielfalt.at

Danke, dass du…

  • im Gebiet rundum den Wiegensee auf den ausgewiesenen Wegen bleibst und Hunde immer an der Leine führst.
  • nicht im Wiegensee badest und somit den empfindlichen Schwingrasen nicht zerstörst.
  • keinen Müll im Gebiet zurücklässt und ihn im Tal korrekt entsorgst.
  • deine Notdurft außerhalb der sensiblen Moorlebensräume verrichtest.

Danke.